CDU und Großstadt – das passt für viele nicht zusammen. Als christlich-demokratische Partei gilt die „alte Dame“ vielen als die typische Land-Partei. So mancher vollbarttragender Kölner oder Berliner Hipster würde wohl „verknöchert, ältlich, träge“ twittern – würde er denn überhaupt über die CDU twittern. Doch bei genauerem Hinschauen wird klar: Da geht noch was! In einer Diskussion mit Alexander Vogt, dem Bundesvorsitzenden der Lesben und Schwulen in der Union, haben wir die Chancen der CDU in Großstädten ebenso diskutiert wie die „Ehe für alle“ und vieles mehr. Hier finden Sie eine schriftliche Zusammenfassung der Inhalte. Wenn Sie die gesamte Podiumsdiskussion nachschauen vollen, können Sie das über Facebook (Achtung: Neben diesem 1. Teil gibt es auch ein 2. Video).