Ich freue mich, dass die CDU/CSU-Bundestagsfraktion in den Verhandlungen um den Bundeshaushalt für 2017 wichtige Akzente in der Frauen- und Familienpolitik gesetzt hat. Wir haben so unter anderem erreicht, dass die Bundesstiftung Mutter und Kind vier Millionen Euro zusätzlich erhält. Die Stiftung kümmert sich um Schwangere und Mütter in Not und den Schutz des ungeborenen Lebens. Das Geld kommt auch Frauen in Köln über die Beratungsstelle donum vitae Köln e.V. zugute. Gerade als christliche Fraktion muss es unser Ziel sein, Frauen die Ankunft des neuen Lebens so einfach wie möglich zu machen und den Bund der Familie zu stärken.

Lesen Sie dazu die gesamte Pressemitteilung.