Mein Wahlkreis


Der Wahlkreis 094 im Kölner Süden und Westen

Ich bin als Direktkandidat des Wahlkreises Köln II (WK 094) für Sie in den Bundestag eingezogen. Dieser Wahlkreis umfasst die südlichen und westlichen Teile meiner Geburts- und Heimatstadt Köln.

Wie Sie auf der unteren Karte, setzt er sich zusammen aus den Stadtbezirken Rodenkirchen und Lindenthal sowie den südlichen Teilen der Innenstadt. In diesen Bezirken wohnen mehr als 304.000 Menschen. Mehr statistische Daten finden Sie auf der Seite des Bundeswahlleiters.
Informationen über die Geschichte des Wahlkreises und die früheren Bundestagskandidaten und Abgeordneten finden Sie auf dieser Wikipedia-Seite.

Der Wahlkreis 094.

Ein Wahlkreis mit vielen Gesichtern

Das politische Magazin „Cicero“ bezeichnete den Wahlkreis 094 im Vorfeld der Bundestagswahl 2013 als einen der 25 spannendsten Wahlkreise Deutschlands. Das ist zweifellos richtig und zwar nicht nur deshalb, weil ich mir nach Einschätzung der Medien mit der SPD-Direktkandidatin Elfi Scho-Antwerpes bereits in zwei Bundestagswahlen ein spannendes Rennen lieferte. Sondern auch, weil kaum ein Wahlkreis so unterschiedliche Gesichter hat wie der Wahlkreis 094 im schönen Köln.

Rodenkirchen im Süden zum Beispiel gilt wegen seiner Nähe zum Rhein und wegen des Kölner Grüngürtels (den übrigens der damalige Oberbürgermeister Konrad Adenauer 1923 anlegen ließ) als beliebtes Wohnviertel. Gleichzeitig beherbergt der Bezirk wichtige verkehrspolitische Knotenpunkte, zum Beispiel das Güterverkehrszentrum „Eifeltor“ und den Godorfer Hafen als Logistikstandort. Verkehrsgünstig gelegen ist auch Junkersdorf, wo ich groß geworden bin und schon gewohnt habe, als es noch nicht zu Köln gehörte. Der damalige (vergebliche) politische Kampf gegen dessen Eingemeindung hat mich übrigens in die Politik gebracht!

Das westlich gelegene Lindenthal ist Standort der Universität, der Uni-Klinik und des Max-Planck-Instituts für Biologie des Alterns und damit überwiegend akademisch geprägt. Dort finden sich aber auch Überreste der antiken Geschichte Kölns wie der Friedhof Melaten, den bereits die Römer als letzte Ruhestätte nutzten, beliebte Einkaufsstraßen wie die Aachener Straße, auf der – ganz zentral gelegen – auch mein Wahlkreisbüro zu finden ist. Dazu kommen aufstrebende Stadtteile wie zum Beispiel Widdersdorf, wo in den letzten Jahren viel gebaut wurde, oder Sülz, das sehr beliebt bei Familien mit Kindern ist.

In der südlichen Innenstadt liegen interessante Museen, die (nicht nur an Karneval) lebendige Südstadt und der moderne Rheinauhafen mit den markanten Kranhäusern, das Studentenviertel Quartier Latin und wunderschöne Erholungsräume wie der Aachener Weiher.

Politik für alle

Heribert Hirte in seinem Wahlkreis in Köln. / Fotograf: Tobias Koch 

Die Vielseitigkeit der Stadtbezirke spiegelt sich in der Bevölkerung wider. In meinem Wahlkreis leben gutsituierte Bürger neben Studenten und Künstlern, waschechte Kölsche Tür an Tür mit Menschen aus anderen Regionen Deutschlands oder der Welt, die aus den verschiedensten Gründen nach Köln gezogen sind.

Sie alle will ich im Deutschen Bundestag vertreten. Zögern Sie also nicht, mit Ihren Anliegen, Fragen und Problemen auf mich zu zu kommen!

Wir verwenden Cookies, um Ihnen einen bestmöglichen Service zu bieten. Die Daten werden zur Optimierung unserer Webseite und zu Online-Marketingzwecken sowie statistischer Auswertung erhoben. Klicken Sie auf „OK”, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.